Mittwoch, 15 August 2018
A+ R A-

Tod in der TraveAm 26. und 27. Mai war es endlich soweit : Wir luden Sie ein zur 
 

Krimi-Stadtführung    Tod in der Trave“

 
Die Besucher wurden zu verschiedenen historischen Orten der Stadt in die Zeit vor dem großen Brand 1798 geleitet. Auf diesem Rundgang habe unsere Schauspieler wieder ein
mal die Geschichte lebendig werden lassen...
 
 Als Autorin konnten wir die Schriftstellerin Antonia Fehrenbach  gewinnen.
 
Der Stadtdiener Carl Friedrich Steinfeld wurde vom Bürgermeister beauftragt, den Besuchern die Stadt zu zeigen und das eine oder andere Wissenswerte über Oldesloe zu berichten. Dabei dreht sich vieles um die Trave und um die Berufsstände und Menschen, die an und von diesem Fluss leben.
 
Immer wiederkehrende Reibereien sind an der Tagesordnung. Um das Aufstauen des Flusses geht es dabei fast immer, haben doch die unterschiedlichen Berufsgruppen zum Teil sehr unterschiedliche Wünsche. Besonders der Kornmüller, dessen Mühle dem Amt Trittau untersteht, liegt mit allen im Streit.
 
Alles ändert sich, als man plötzlich eine Leiche aus dem Wasser fischt.
 
Das Publikum folgte dem fahrigen Stadtverordneten zu vier historischen Orten der Stadt. Eine Leiche wurde gefunden - war es Mord? Das musste der redegewandte Bürgermeister herausfinden. Dieser ist für die Aufklärung des Verbrechens zuständig, denn dem Bürgermeister unterlag damals die Polizeigewalt.
 
Wir freuen uns über fünf komplett (!) ausverkaufte Führungen und denken gerade darüber nach, die Krimistadtführungen im Herbst zu wiederholen.
Was meinen Sie?
Bei Interesse melden Sie sich gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!